Dekotrend Wandtatoos

Kommentare sind geschlossen

wandtatoo

Wo man früher noch zu Schablone und Pinsel greifen musste, um eine auffällige und außergewöhnliche Wanddekoration zu zaubern, reicht es heute, ein individuelles Wandtattoo anzubringen. Wandtattoos gehören zu den aktuellen Einrichtungs- und Dekotrends und hat sich in vielen Wohnungen etablieren können. Der Motivreichtum von Wandtatoos ist dabei unerschöpflich. Man bekommt sie verspielt für’s Kinderzimmer oder klassisch im Blumendesign. Auch schöne Sprüche oder die Skyline einer Stadt können mit Hilfe eines Wandtattoos die Wohnung zieren.

Wandtattoos bestehen aus einer sehr dünnen und selbstklebenden Vinylfolie. Mit Hilfe einer Transferfolie werden diese dann auf der Wand aufgebracht. Sie unterscheiden sich von normalen Wandstickern dadurch, dass sie sich perfekt an die Wandoberfläche anpassen und es nahezu unmöglich ist, zu erkennen, ob es sich um ein Tattoo oder ein aufgemaltes Motiv handelt. Noch interessanter werden Wandtatoos, wenn sie genau zu Kissenbezügen oder anderen Einrichtungsgegenständen passen. Zwar wird es in der Regel einfacher sein, das Wandtatoo passend zur Bettwäsche oder zum Couchbezug anfertigen zu lassen, doch auch der umgekehrte Weg ist möglich, denn Stoffe und Bezüge nach Wunsch zu bedrucken ist heute ebenfalls nicht mehr teuer.

Man kann Wandtattoos auch auf Möbeln oder Türen anbringen, kurz gesagt auf allen tragfähigen, staub- und silikonfreien Untergründen, auch auf Glas. Jugendliche haben so die Möglichkeit, ihre Zimmer mit Graffitti-Tattoos oder anderen coolen Motiven zu personalisieren, ohne dabei die Eltern zu schockieren, und die lieben Kleinen freuen sich über Piraten, Ritter, Prinzessinnen und Pferdchen an ihrer Wand. Selbst in der Küche hat diese Art Deko mittlerweile ihren Platz gefunden. Hier kann man zum Beispiel Rezeptideen als Wandtattoo anbringen, oder das Lieblingsgetränk in großen Lettern auf die Küchenwand kleben. Das Beste an der Sache: wenn man das Motiv des Wandtattoos irgendwann einmal nicht mehr mag, dann kann man es einfach und rückstandslos von der Wand entfernen.

Eine weitere besondere Art von Wandtattoo sind die so genannten Tafelfolien. Diese kann man beispielsweise an der Tür anbringen und dann so nutzen wie eine Schiefertafel. Das heißt, man kann sie mit Kreide bemalen und auch leicht abwaschen. Sie eignen sich bestens, um sich Notizen zu machen oder kurze Nachrichten zu hinterlassen.

Kommentare sind geschlossen.