Coole Visitenkarten

Kommentare sind geschlossen

advertisement-216908_640

Visitenkarten gibt es wie Sand am Meer. Fast jeder hat sie, und überall sieht man sie und  für persönliche wie für berufliche Zwecke sind sie unerlässlich. Besonders Handwerker und Unternehmen aus Handel und Dienstleistung setzten auf Visitenkarten, um bei ihren Kunden in Erinnerung zu bleiben. Wesen Kontaktdaten sofort griffbereit sind, der hat den Auftrag – häufig ist es tatsächlich so einfach. Im Internet gibt es viele Anbieter, bei denen man seine Visitenkarten günstig selbst gestalten und drucken lassen kann. Mit den richtigen Programmen und dem geeignetem Papier kann man Visitenkarten sogar am heimischen PC selbst gestalten und drucken. Wer aber möchte, dass seine Visitenkarte auffällt und optisch aus der Masse heraus sticht, kann auf Neuerungen in der Drucktechnik zurückgreifen, mit denen man ein ausgefallenes und auffallendes Design erzeugen kann.

Wer einen Online-Anbieter zur individuellen Gestaltung von Visitenkarten nutzen will, sollte darauf achten, mit welchem Leistungsumfang der Anbieter aufwarten kann. Kombination und Editierung von Bildelementen gehört heute überall zum Standardrepertoire. Bei den meisten Anbietern kann man auch eigene Bilder und Grafiken hochladen und flexibel auf den Visitenkarten platzieren. Dabei ist auf eine möglichst hohe Auflösung zu achten, um ein optimales Druckergebnis zu erzielen. Schon seltener findet man Online-Visitenkartendruckereien, die auch alternative Druckverfahren bieten. Dabei sind gerade innovative Druckverfahren, wie beispielsweise der Lentikulardruck eine gute Möglichkeit, auffällige, kreative und einzigartige Visitenkarten zu erzeugen. Per Lentikulardruck kann man beispielsweise Wackelbilder 3D erzeugen, auf denen animinierte Bildsequenzen aus 6-8 Bildern gezeigt werden können. DJs könnten auf diese Weise zb. eine rotierende Schallplatte auf ihre Visitenkarten zaubern. Auch lassen sich mit diesem Druckverfahren ähnlich wie bei eiem Hologramm zwei verschiedene Adressensätze als Wechselbild auf einer Karte unterbringen.

Visitenkarten sollen zunächst einmal optisch auffallen, durch bunte Farben und spezielle Effekte. So werden die Kontaktdaten ins rechte Licht gesetzt, und über die Grafik- und Bildelemente kann man sofort Assoziationen zur eigenen Person oder Firma wecken. Zusätzlich sollten die Karten auch haptisch auffallen, indem man sie auf hochwertigen Karton drucken lässt.

Kommentare sind geschlossen.